Pfingstlager 2019

Erschienen am 7. Oktober 2019 in Allgemein

Der Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) Salzderhelden richtete am
vergangenen Pfingstwochenende das alljährliche Bezirkspfingstlager aus.
Das Pfingstlager stand unter dem Motto Mittelalter und auf dem unterhalb der Heldenburg in
Salzderhelden gelegenen Lagerplatz war dies auch eine passende Kulisse.
Früh wurde begonnen die ersten größeren Zelte aufzubauen. Hierzu reisten die ersten Gruppenleiter
am Mittwoch und Donnerstag zum so genannten Aufbaulager an.
Die Anreise aller Teilnehmer war am Freitag. Gekommen waren Pfadfinderstämme aus dem
gesamten Bezirk Homburg. Dazu gehören die Stämme aus Alfeld, Holzminden, Holzen, Hehlen,
Nienhagen (bei Celle), Medingen (Bad Bevensen), Hullersen und das Familienlager, eine eigene
Gruppe vieler jung gebliebener Pfadfinder, die mit Ihrer Familie anreisten. Insgesamt waren knapp
200 Pfadfinder zum Pfingstlager gekommen.
Nach einem Gewitter samt regen ging das Lager für die Pfadis am Freitag in eine ruhige Nacht und
ein sonniger, aber recht windiger Samstag lud alle Pfadfinder ein an den zahlreichen IGs, die von den
einzelnen Stämmen angeboten wurden, teilzunehmen. Es wurden Schwedenstühle und Bögen
gebaut, Brot gebacken und ein Erdofen ausgehoben und darin über mehrere Stunden dann Fleisch,
Gemüse und Fisch gegart. Abends gab es den Krieg der Kochtöpfe, zu dem jeder Stamm ein Gericht
kochen musste. Anschließend wurden diese gemeinsam gegessen und der VCP Hehlen hatte das
leckerste Essen gekocht und sicherte sich somit den ersten Platz beim Krieg der Kochtöpfe.
Sonntag wurde ein Geländespiel angeboten, bei dem die Teilnehmer ähnlich wie bei Siedler von
Catan Rohstoffe sammelten um ihren Stadtausbau vorantreiben zu können. Um 15:00 Uhr wurde bei
herrlichem Wetter ein Gottesdienst mit Abendmahl gefeiert. Am Sonntagabend fand ein “Bunter
Abend” für alle Kinder in der Oase statt, hier wurden gemeinsam Lieder gesungen und verschiedene
Spiele gespielt.
Der Montag ist seit je her der Ausflugstag und so erwanderten einige Stämme die nähere Umgebung
sowie das Einbecker Freibad. Am Abend wurde dann der gemeinsame Stammesabend durchgeführt
bei dem traditionell die Halstücher verliehen wurden und Tschai getrunken wurde.
Am Dienstag musste es natürlich, wie so üblich, am Morgen regnen, damit auch ja keine Zeltplane
trocken in die Materialräume der einzelnen Stämme gelangt. So haben alle Pfadfinder noch etwas
länger was vom Lager, da sie sich in den kommenden Tagen in Ihren Räumen treffen um die
getrockneten Planen abzuhängen und in die Materialräume zu sortieren.
Wenn auch du einmal Lust hast die Pfadfinder Salzderhelden kennen zu lernen, dann komm doch
einfach mal zu unseren wöchentlich stattfindenden Gruppenstunden. Wir treffen uns montags von
16:00-17:30 Uhr (Alter 6-9 Jahre) und dienstags von 16:30-18:00 (Alter 10-15) in unserem
Pfadfinderheim an der Saline in Salzderhelden.

Comments are closed.